Erneuerung Kanal und Wasserleitung in Sternbergstr. Mössingen-Öschingen

Die Stadtwerke Mössingen bzw. die Stadt Mössingen Eigenbetrieb Abwasser erneuern in der Sternbergstrasse, im Stadtteil Öschingen teilweise den Kanal und die Wasserleitung.

Beim Kanal wird der vorh. AZ- Kanal DN 300 von der Gustav- Schöller- Straße bis Geb. 16 durch einen Kanal PP DN 300 ersetzt. An diesem Kanal sind lediglich die bergseitigen Gebäude und die Straßenentwässerung angeschlossen. Die vorh. Wasserleitung GGG DN 100 wird von der Gustav- Schöller- Straße bis zum Anschluss der Panoramastraße bei Geb. 23 durch eine  Wasserleitung in PE 100-RC DA125 ersetzt.
Gleichzeitig ist von den Stadtwerken die teilweise Erneuerung der Beleuchtung vorgesehen.

Die Straßenbaumaßnahmen beschränken sich auf die Wiederherstellung der vorhandenen Fahrbahn incl. Regulierung bzw. Neuversetzung der Bordsteine in notwendigen Bereichen. Die Fahrbahnentwässerung bleibt bestehen und wird ggf. neu angeschlossen. Der vorh. AZ- Kanal DN 300 liegt sehr flach und ist auf besagten Abschnitt schadhaft und muss durch einen Kanal PP DN 300 erneuert werden. Die beiden Sammelanschlusskanäle AZ DN 250  bleiben bestehen und werden nur bis zur Grenze durch PP 250 erneuert und neu angeschlossen. Die Kanalhausanschlussleitungen werden je nach Zustand / Material im Graben angeschlossen bzw. bis zur Grundstücksgrenze erneuert. Im Zuge der Baumaßnahme werden die Leitungen der Straßenentwässerung ebenfalls um geschlossen bzw. erneuert.

Die vorhandene Wasserleitung DN 100 GG wird durch eine neue Leitung PE 100-RC HD 125x11,4 erneuert. Die Hauszuleitungen sind bereits in PE 50 ausgeführt und werden neu zusammengeschlossen.
Die bituminöse Fahrbahn wird im Grabenbereich aufgefräst, abgewalzt und Zug um Zug zur Grabenverfüllung wieder verwendet. Im Grabenbereich wird der Fahrbahnaufbau mit einer Gesamtaufbaustärke von 60 cm wieder hergestellt. Als Randeinfassung sind auf Gehwegseite Granitleistensteine vorhanden. Diese weisen in Teilbereichen Setzungen  / Verdrückungen und Beschädigungen auf. In diesen Bereichen werden die Hochbordsteine reguliert und teilweise der Gehwegbelag erneuert. Der gegenüberliegende Fahrbahnrand ist mit Bordstein / Einfriedungsmauer o.ä. bzw. überhaupt nicht abgegrenzt. Diese bleiben erhalten bzw. werden ggf. wo notwendig reguliert.

Herrmann und Mang Ingenieure GmbH & Co. KG | Beratende Ingenieure BDB, VSVI | Kraußstraße 3 | 72793 Pfullingen | Telefon: 07121 97300 | E-Mail

betreut durch die webversteher